Bis Anfang Juni dreht "Herr der Ringe"-Star Sean Bean den Mittelalter-Thriller "Black Death" in Sachsen-Anhalt und Brandenburg.

Als Kulisse dienen dem Filmteam die Burgen Querfurt und Arnstein sowie Schloss Blankenburg. Auch an der Teufelsmauer und im Bodetal soll gedreht werden.

Neben Sean Bean (Boromir aus "Der Herr der Ringe") als Ritter Ulric und Carice van Houten ("Black Book") als seine Gegnerin und Verführerin Langiva drehen auch Jungstar Eddie Redmayne als Mönch Osmund und Newcomerin Kimberley Nixon als dessen heimliche Liebe Averill in Deutschland.

"Es herrschen Gewalt, Chaos und der Aberglaube, dass Gott die Menschen mit der Pest bestraft", verrät die Pressemitteilung zum Drehstart von "Black Death". Die ganze Menschheit? Nein! Ein Dorf bleibt vom Schwarzen Tod verschont, was die katholische Kirche an Teufelswerk glauben lässt.

Ein Gruppe Kirchenritter unter der der Leitung Ulrics (Sean Bean) soll das Böse finden und besiegen. Als sich zu offenbaren scheint, warum die Pest das Dorf verschont, müssen Ulric und Osmund sich entscheiden: für ihren Gott oder ihre heimliche Liebe beziehungsweise Verführerin ...

Regie führt Christopher Smith, das Drehbuch stammt von Dario Poloni. Man darf gespannt sein. Das erste Foto sieht ja schon ganz gut aus, hoffentlich geht es nicht in Richtung Billig-Fantasy. 2010 soll "Black Death" ins Kino

8 Mai 2009
Cinema.de